займы онлайн на карту срочно круглосуточно

Ein Krokodil zum Anfassen

Titelbild_

Wie lebt man eigentlich in Ghana? In einer einheimischen Gastfamilie habe ich gemeinsam mit meiner Schwester 6 Wochen lang gelebt und im Unterricht einer örtlichen Grundschule mitgewirkt. Da wird einem der Luxus in unserem Alltag erst einmal richtig bewusst!
Kein fließendes Wasser, (aus unserer Sicht) spartanische sanitäre Einrichtungen und mit der gesamten Familie in einem Zimmer wohnen – das ist in Ghana ganz normal. Für uns war es spannend zu lernen, wie man über einer Feuerstelle kocht und ohne Besteck isst. Doch wir waren auch froh zu wissen, dass wir nach der Reise wieder zurück in unser gewohntes Umfeld nach Deutschland können.

Während der 6 Wochen haben meine Schwester und ich viel vom Land gesehen. Eine unserer Reisen ist uns in ganz besonderer Erinnerung geblieben, da wir Krokodile sehen und sogar berühren durften. Das war einmalig!

 


Regeln und Strukturen wie in Deutschland scheint es in Ghana nicht bzw. nur sehr wenige zu geben. Vorfahrt im Straßenverkehr hat zum Beispiel immer der, der als erstes fährt und für Busse bzw. Bullis gibt es keine Fahrpläne mit vorgegebenen Zeiten. Man stellt sich einfach an die Straße und wartet, bis ein Bulli in die richtige Richtung fährt und einen mitnimmt. Da lernt man mal Geduld zu haben!

Die Ghanaer sind sehr freundliche und hilfsbereite Menschen. Eine tolle Reise, die uns gezeigt hat, den Luxus in unserem Alltag zu sehen und öfter mal etwas entspannter zu sein, um das Leben zu genießen!

Ich hoffe Euch hat mein Bericht gefallen! Unterstützt mich doch bitte mit einem „Gefällt mir“ (entweder hier oder bei Facebook), damit ich noch viele andere Länder und deren Menschen und Kulturen kennen lernen kann!

Reisejahr: Sommer 2007

Aktueller Punktestand:

26
?
Score wird einmal täglich aktualisiert. Nächste Aktualisierung in ca. 2h

Kommentare