Mit 3 kleinen Kindern in die USA – Stress? Fehlanzeige! Unser 3 Generationen Traumurlaub

2013-05-Tag-005-249

Wir fliegen in die USA!

Mit den Kindern?!? So eine weite Strecke? Seid ihr wahnsinnig???

So in etwa waren die Reaktionen unserer Mitmenschen, als wir ihnen von unseren Reiseplänen erzählten.

Mein Name ist Elly, ich bin inzwischen 33 Jahre alt und komme aus NRW.

Unsere Kinder waren zum Reisezeitpunkt einmal 6 und zweimal 3 Jahre alt. Ja genau, Zwillinge.  Alleine das ist ja schon ein kleines Abenteuer.

Zugegeben – die Vorbereitung dauerte länger. Ich habe mich quer durch diverse Foren gelesen, mich mit dem Kinderarzt zu Reisen mit Kindern beraten und einen Nonstop-Flug mit Inseat-Entertainment gebucht.

Im Mai 2013 ging es endlich von Düsseldorf Richtung Miami!

Der Urlaub war traumhaft, spannend und aufregend – einmal hatten wir sogar die schwer bewaffnete Polizei in unserem Ferienhaus stehen. Hier eine kurze Zusammenfassung der Ereignisse:

Wir haben eine Rundreise in Südflorida gemacht.

Die ersten 3 Tage verbrachten wir im Raum Fort Lauderdale – Miami. Danach ging es für 1 Woche in ein Ferienhaus mitten auf den Florida Keys.

Der Overseas-Highway – 200 Kilometer von Insel zu Insel, rechts und links immer wieder das türkis-blaue Meer. Ein Traum. Auf Marathon durfte unsere Große einen Delphin hautnah erleben. Wir haben im Korallenriff geschnorchelt, karibische Strände genossen, den legendären Sonnenuntergang auf Key West bestaunt und einen leckeren Shake im Morada Bay Café genossen – barfuß im feinen Sand, unter haushohen Palmen, mit Blick auf das Meer. Nach einer traumhaften Woche ging es mit Zwischenstopp in den Everglades Richtung Golfküste. Spazieren gehen – und überall hört man die Alligatoren. Nach einer Weile sieht man sie auch neben dem Weg liegen, nur wenige Meter entfernt. Im Wasser schwimmen Schildkröten und Langhalsvögel sitzen auf den Bäumen.

In Cape Coral bezogen wir für 10 Tage unser Ferienhaus mit Pool, direkt am Kanal. Wir suchten handtellergroße Muscheln am Strand von Sanibel, bestaunten die vielen tollen Autos in Muscle Car City und machten eine 4-Stündige Bootstour, bei der uns immer wieder Delphine begleiteten. Wir sahen frei-lebende Manatees in Fort Myers, fuhren auf dem Sunshine-Skyway dem Himmel entgegen und aßen das beste Eis der Welt. Wir erlebten noch so viele tolle Momente.

Orlando und die Freizeitparks haben wir bewusst außen vor gelassen. Wir wollten die Natur und die Strände erleben.

Was uns während unserer Reise aber am meisten beeindruckt hat, war die Kinderfreundlichkeit. Im Restaurant bekamen unsere Kleinen jedes Mal etwas zum Malen – eine extra Kinderkarte. Die Amerikaner waren generell sehr offen und scheuten sich auch nicht mit den Kindern rumzualbern. Unsere große Tochter fand immer direkt Anschluss. Dass sie kaum Englisch sprach, war kein Hindernis.

Wir haben uns mit der Reise einen Traum erfüllt. Sozusagen in letzter Minute, denn nun sind wir auf die Schulferien angewiesen, in denen eine solche Reise mit 3 Kindern für uns nicht mehr bezahlbar ist. Aber wenn uns das Fernweh packt, holen wir das von mir erstellte Fotobuch mit über 100 Seiten und das wird dann durchgeblättert ….. immer und immer wieder …… USA mit Kindern? – Kann ich empfehlen!

Ich bin Reisebloggerin und fotografiere sehr gerne. Zurzeit erstelle  eine neue Seite speziell zum Thema Urlaub mit Kindern. Falls jemand Interesse hat, habe ich den Link zu meinem Fotoblog angeben. Keine Sorge, sind nicht nur Kinderfotos. Sind ganz viele Fotos von der Gegend, der Landschaft, dem Meer usw.

Blog URL: http://suedflorida.blogspot.de/2013/07/die-vorbereitung.html

Reisejahr: Frühling 2013

Aktueller Punktestand:

948
?
Score wird einmal täglich aktualisiert. Nächste Aktualisierung in ca. 18h

Kommentare